• GAP 15

Willkommen in Düsseldorf: Das GAP 15 – kurz für seine Adresse „Graf-Adolf-Platz 15“ – kennzeichnet wie kaum ein anderes Gebäude das Zentrum der Landeshauptstadt. Am Beginn der renommierten Königsallee gelegen, wurde es nach seiner Fertigstellung im Jahr 2005 von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY bezogen. Der Siegerentwurf eines internationalen Wettbewerbs reflektiert die städtebauliche Situation und bildet ein Ensemble aus zwei Gebäuden, die über eine offene, verglaste Passage verbunden sind. Mit seiner transparenten, modernen Architektur steht das Hochhaus im spannungsvollen Dialog zum historischen Altbau.  

Erstmalig in der Hochhausarchitektur wurde eine Verbundfassade entwickelt, die im Hinblick auf Komfort, reduzierten Energieeintrag und geringen Reinigungsaufwand beispielhaft ist. Ebenfalls eine bautechnische Premiere war die gleichzeitige Errichtung der Ober- und Untergeschosse bei einem Objekt in Deckelbauweise. Mehrfach preisgekrönt, erhielt das Projekt unter anderem einen BDA-Preis im Jahr 2007 oder die Auszeichnung vorbildlicher Bauten des Landes Nordrhein-Westfalen im Jahr 2010.

Standort:
Düsseldorf
Bauherr:
GAP 15 GmbH Düsseldorf
BGF:
ca. 43.000m²
Fertigstellung:
2005
Internationaler Wettbewerb
1. Preis 2002
Auszeichnungen:
BDA 2007, AIV 2008, "Vorbildliche Bauten" des Landes NRW 2010
Leistungsphase:
1 - 5

sop (slapa oberholz pszczulny | architekten, vormals JSK Düsseldorf) haben im Auftrag der JSK Architekten GbR und/oder der JSK International GmbH die Leistungsphasen 1-5 nach HOAI erbracht.