• Quartier Kreuzeskirche

Zwei versetzt platzierte, orthogonale Baukörper geben nahezu selbstverständlich Raum - für ebenfalls zwei markante Solitäre - im Südwesten die quartiersprägende historische Kreuzeskirche, im Nordosten ein monolithisch gestalteter Baukörper mit Hotelnutzung.
Beide Baukörper stehen in einem selbstbewussten Dialog, öffnen das Quartier über die Eckbereiche und ermöglichen durch die geschaffene diagonale Durchwegung neue stadträumliche Verknüpfungen.

Entsprechend der angrenzenden vorgefundenen Nutzungsstrukturen werden die Funktionen Wohnen, Büro und Einzelhandelsflächen geplant. Zur weiteren Integration der Kirche ins Quartier werden Räumlichkeiten für ein Gemeindezentrum innerhalb der Kirchenanlage gestaltet.

Standort:
Essen
Bauherr:
Wolff Gruppe
BGF:
ca. 19.500m²
Fertigstellung:
2005
Wettbewerb
1. Preis 2010
Leistungsphase:
1 - 2